ERLEBNISBADEWELT BURGHAUSEN

Die Stadt Burghausen beabsichtigt die Erweiterung, Umbau, Sanierung und Attraktivierung der Erlebnisbadewelt Burghausen. Im Zusammenhang mit der Zielfindung wurde eine Varienatenuntersuchung durchgeführt, die zum Ergebnis hatte, dass nun die Maximallösung angestrebt wird. Zu dieser Maximallösung gehören u. A. folgende Einzelmaßnahmen: Neubau Rutschenturm mit 2 Rutschen, Neubau Breit- oder Wellenrutsche, Neubau Ruheraum (ca. 440 m2) für ca. 120 Personen, Erweiterung Zugangsgebäude Solebecken von Badehalle aus, Sanierung, Erweiterung und Umbau Solebecken, Erweiterung Umkleidebereich, Umbau innere Organisation (Verwaltung, WC, etc.), Neubau neuer Eingangsbereich, Neubau neue Badehalle mit Becken (ca. 200 m2), Neubau Lagerräume, Neubau und Umbau Gastrobereiche, Anpassung Außenanlagen an Umbaubereiche.

 

     Investitonsvolumen: 10 Mio. €

     Laufzeit: 2018 - 2020

     Generalplanung: Krautloher Architekten GmbH

 

 


PLANUNTERLAGEN ONLINE BETRACHTEN.

Pläne als auch Dokumente können Sie direkt im Browser betrachten, ohne Download, Installation von zusätzlicher Software oder Lizenzen. Der PPM Raum unterstützt dabei über 350 aktuelle Dateiformate. Lauffähig natürlich auch mit mobilen Geräten (Smartphone/Tablet).
 

 

 

 
 
 

 

 

INSELHALLE LINDAU

Die Lindauer Inselhalle ist zentrales Tagungszentrum mit einer Saalkapazität von bis zu 1.110 Teilnehmern inklusive Tagungsräumen für Workshops, Versammlungen, Events und Incentives aller Art. Die seit 1951 jährlich stattfindende Tagung der Nobelpreisträger ist das wohl bekannteste Aushängeschild mit weltweitem Bekanntheitsgrad. Das architektonische Konzept für die Sanierung und Erweiterung der Inselhalle sieht den Erhalt des bestehenden Saals „Nukleus“ und dessen Integration in die neuen bzw. die aus dem Bestand zu ersetzenden Nutzungen vor. Nach außen bleibt der Saal über seine prägnante Dachform klar ablesbar, erhält aber in der Dachaufsicht einen „kleinen Bruder“, der das neue Foyer akzentuiert. Alle umgebenden Gebäudeteile werden mittels polygonal gefalteter Dachflächen an diese beiden Hochpunkte angebunden, so dass im Ergebnis eine skulpturale Gesamtfigur entsteht, welche die neue Inselhalle als architektonische Einheit im Stadtbild präsentiert. Klar definierte Rückschnitte und Einstülpungen im Fassadenbereich verdeutlichen die wesentlichen Gebäudeorientierungen zum Vorplatz, zur Seepromenade sowie zum Alten Schulplatz und akzentuieren zugleich die entsprechenden Gebäudezugänge.

 

 

     Investitonsvolumen: 57 Mio. €

     Laufzeit: 2014 - 2019

     Architekt: Auer Weber Architekten BDA

 

 

ÜBERALL UND JEDERZEIT VERFÜGBAR.

Nutzen Sie den PPM Raum auf dem Gerät Ihrer Wahl. Nichts muss installiert werden, ein Internetzugang genügt. Sie erhalten alle Leistungen über unsere Cloud-basierte Lösung und bestimmen selber, wo und wie Sie sich über Ihr Projekt informieren. Somit bleiben Sie auch von unterwegs jederzeit auf dem Laufenden.
 
 
 

UNSERE EINSATZBEREICHE (REFERENZEN)

KUNDEN DIE AUF UNS BAUEN